2016/17: Ausflug nach Innsbruck

Am 31.05. war es endlich soweit. Die Kinder der 3. und 4. Schulstufe starteten gut gelaunt um 6:05 Uhr zur lang ersehnten Innsbruck-Fahrt. Nach einer unterhaltsamen Busfahrt freuten sich alle schon darauf, die bereits im Unterricht erklärten Stationen bzw. Sehenswürdigkeiten hautnah zu erleben.

Erstes Highlight war die Glockengießerei Grassmayr, wo die Kinder nach einer kurzen, anschaulichen Führung in der Werkstatt eine riesige Glocke bestaunen konnten und ihre Körper in einer Klangschale XXL zum Schwingen bringen konnten.

Zu Fuß ging es weiter hinauf zum Berg Isel. Am Andreas-Hofer-Denkmal vorbei, ging es in das beeindruckende "Panorama Tirol" mit dem Riesenrundgemälde. Die Kinder waren erstaunt, wie echt die Malereien der Berg-Isel-Schlachten wirkten.

Danach fuhren wird mit der Straßenbahn in die Altstadt: Das Goldene Dachl - nich umsonst das Wahrzeichen der Stadt Innsbruck - glänzte für die vielen Fotos besonders schön. Nach dem Mittagessen in der Ottoburg erwartete uns ein nächster Höhepunkt: die Führung in der Hofkirche - Fr. Weber von den "Kulturkindern" verstand es ausgezeichnet, die Kinder zu fesseln und ließ die "Schwarzen Mander" rund um das leere Grabmal von Kaiser Maximilian mit vielen Geschichten beinhae lebendig werden. In einem kurzen Theaterstück durften die Schüler eine Szene aus dem Mittelalter selbst nachspielen und posierten in einem Ausschnitt aus dem Goldenenen Dachl für ein Foto.

Mit der Hungerburgbahn "schwebten" wird zum Alpenzoo, wo die Kinder Zeit hatten, allerlei Tiere zu beobachten. Danach blieb noch etwas Zeit, eine Station höher zu fahren und noch ienmal einen wunderschönen Ausblick auf Innsbruck zu genießen.

Auf der Heimfahrt erzählten sich die Kinder immer wieder von den vielen schönen Eindrücken, die ihnen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Marlies Kofler

 

--> hier zu den Bildern

2016/17: Erstkommunionfeier

Unsere Erstkommunion war wieder ein großartiges Fest.
Sieben Schüler druften zum ersten Mal die Hl. Kommunion empfangen.
Wir danken allen, die dieses Fest so schön umrahmt haben.

 

--> hier zu den Bildern

2016/17: Projekt L.E.S.E.N.17

Im Rahmen von L.E.S.E.N.17 haben wir viele Aktionen gesetzt und diverses in einigen Fächern eingebaut:
in BE Zeichnungen erstellt, das Kindertheater "Die Händlerin der Worte" besucht, viele Bücher gelesen und so Lesen und Helfen unterstützt, Lesespiele im Deutschunterricht und in BS Bewegungsspiele mit Lesen durchgeführt.
Es war eine intensive und nette Lesewoche.

 

--> hier zu den Bildern

2016/17: Gemeinsamer Kreuzweg

Am Freitag vor den Osterferien trafen sich die Kinder, einige Eltern, die Lehrpersonen und Erzieherinnen des Kindergartens Heinfels, der Volksschule Heinfels, der Georg-Großlercher-Schule, der Volksschule Tessenberg und Dekan Anno beim „Klaneggele“, um gemeinsam einen Kreuzweg zu beten. Der Weg führte sie bis zum „Tintenwasserle“. An vier Stationen wurde mit Texten, Liedstrophen und Fürbitten an wichtige Tage der Karwoche erinnert:
Bei der ersten Station zum Palmsonntag legten die Kinder Ölzweige auf den Weg und beteten, der Herr möge allen, die in Not sind und auf einen Retter warten, Hilfe und Zuversicht bringen.
Die zweite Station erinnerte an das letzte Abendmahl. Nach dem Teilen von Fladenbrot dankten die Kinder Gott für jede gute Freundschaft, weil sie glücklich macht und Halt gibt. Die dritte Station erinnerte daran, dass Jesus das schwere Kreuz getragen hat. Die Kinder legten ein Kreuz aus Steinen, verbunden mit dem Gedanken, dass Jesus auch unsere Sorgen mitträgt. Bei der vierten Station segnete Dekan Anno Weihwasserfläschchen, von denen jede Familie eines mit nach Hause nehmen durfte. Wasser bedeutet Leben und richtet den Blick auf die Auferstehung Jesu und das ewige Leben.

 

--> hier zu den Bildern