2017/2018: Projekt "So war es bei den Römern"

Im Rahmen des Praktikums der Studentin Tamara Hofmann wurde im Laufe einer Woche das Thema: „So war es bei den Römern“ behandelt.
Im Zuge dieses Projektes wurden alle Unterrichtsfächer mit den Römern in Bezug gebracht.
Die Kinder erfuhren über die Gründung und Entstehung Roms, erhielten Einblick in die römischen Zahlzeichen, rechneten mit römischen Zahlen, lernten die Bedeutung lateinischer Wörter bzw. Redewendungen. Sie lernten auch über die römische Kleidung, Wohnungen, Bauten und vieles mehr.
Während der Beschäftigung mit dem Thema entstand dazu ein Römerbuch. Zum Abschluss erstellten die Schüler Gladiatorenhelme sowie einen römischen Haarreifen.
Die Kinder waren sehr motiviert und begeistert und hatten Spaß sich selbst als Römer zu verkleiden.

 

--> hier zu den Bildern

 

 

2017/2018: Langlaufen in Obertilliach

Am 31. Jänner 2018 probierten wir heuer erstmals das Langlaufen.
Im Rahmen vom Schulsportservice konnten die Schüler unter Anleitung vom Trainer Virgil Schneider erste Kenntnisse gewinnen.
Bei herrlichem Wetter hatten die Kinder viel Spaß an dieser Sportart.

Wir bedanken uns beim Trainer und beim Biathlonzentrum Obertilliach.
Dank gilt auch der VS Obertilliach für die Bereitstellung der Langlaufausrüstung.

 

--> hier zu den Bildern

2016/17: Ausflug nach Innsbruck

Am 31.05. war es endlich soweit. Die Kinder der 3. und 4. Schulstufe starteten gut gelaunt um 6:05 Uhr zur lang ersehnten Innsbruck-Fahrt. Nach einer unterhaltsamen Busfahrt freuten sich alle schon darauf, die bereits im Unterricht erklärten Stationen bzw. Sehenswürdigkeiten hautnah zu erleben.

Erstes Highlight war die Glockengießerei Grassmayr, wo die Kinder nach einer kurzen, anschaulichen Führung in der Werkstatt eine riesige Glocke bestaunen konnten und ihre Körper in einer Klangschale XXL zum Schwingen bringen konnten.

Zu Fuß ging es weiter hinauf zum Berg Isel. Am Andreas-Hofer-Denkmal vorbei, ging es in das beeindruckende "Panorama Tirol" mit dem Riesenrundgemälde. Die Kinder waren erstaunt, wie echt die Malereien der Berg-Isel-Schlachten wirkten.

Danach fuhren wird mit der Straßenbahn in die Altstadt: Das Goldene Dachl - nich umsonst das Wahrzeichen der Stadt Innsbruck - glänzte für die vielen Fotos besonders schön. Nach dem Mittagessen in der Ottoburg erwartete uns ein nächster Höhepunkt: die Führung in der Hofkirche - Fr. Weber von den "Kulturkindern" verstand es ausgezeichnet, die Kinder zu fesseln und ließ die "Schwarzen Mander" rund um das leere Grabmal von Kaiser Maximilian mit vielen Geschichten beinhae lebendig werden. In einem kurzen Theaterstück durften die Schüler eine Szene aus dem Mittelalter selbst nachspielen und posierten in einem Ausschnitt aus dem Goldenenen Dachl für ein Foto.

Mit der Hungerburgbahn "schwebten" wird zum Alpenzoo, wo die Kinder Zeit hatten, allerlei Tiere zu beobachten. Danach blieb noch etwas Zeit, eine Station höher zu fahren und noch ienmal einen wunderschönen Ausblick auf Innsbruck zu genießen.

Auf der Heimfahrt erzählten sich die Kinder immer wieder von den vielen schönen Eindrücken, die ihnen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Marlies Kofler

 

--> hier zu den Bildern

2016/17: Erstkommunionfeier

Unsere Erstkommunion war wieder ein großartiges Fest.
Sieben Schüler druften zum ersten Mal die Hl. Kommunion empfangen.
Wir danken allen, die dieses Fest so schön umrahmt haben.

 

--> hier zu den Bildern